Winterschlaf einer Füchsin beobachtet

Bei dieser Witterung jagt man keinen Hund vor die Tür und erst recht keine Wasserfüchsin. Zwar hab ich auch schon das ein oder andere Mal von Leuten gehört, die sich bei diesem unwirtlichen Wetter auf dem Wasser rum treiben, aber ich gehöre definitiv nicht zu dieser Spezies.

Die Lisica eben auch nicht, denn die hält gerade ihren wohlverdienten Winterschlaf. Und wie, das möchte ich in diesem Artikel mal zeigen.

Sie hat sich einen geräumigen Bau im oberen Teil unseres Wohnhauses gesucht und sich in diesem mal so richtig ausgestreckt.

Fuchsbau

Fuchsbau

Sie besitzt ja die beneidenswerte Fähigkeit sich ihres Skeletts zu entledigen, welches nun gut verstaut auf eine separate Matratze gepfeffert wurde.

Fuchsgerippe

Fuchsgerippe

0,0% Körperfett

0,0% Körperfett

Vor ihrem Schläfchen stand ja noch mal eine große Jahresendreinigung an. Diese Fellpflege hatte sie sich nach dem nerven- und kräftezehrenden Trip auf der Elbe auch verdient. Es lag ein hartes erstes Jahr hinter ihr. Sie brachte uns ohne zu murren als totale Kanulaien sicher durch die schlammige Pleiße, über Solwellen (die im kommenden jahr beseitigt werden sollen), ertrug unzählige Umsetzmanöver, wenn mal wieder Wehre, ohne Möglichkeit der Umschiffung, überwunden werden mussten und überstand sogar ohne größere Verletzungen die wilde Fahrt auf dem Pleißemühlgraben.

Die Leipziger Gewässer sowie die mangelnde Erfahrung im Bezug auf Aufbau und Reinigung eines Faltbootes hinterließen dabei sichtbare Spuren. Aber das gründliche Peeling mit Fit und Schrubber halfen der Füchsin diese Strapazen zu vergessen.

Die Witterung im Anschluss an die Spabehandlung im Garten meiner Eltern lies es jedoch nicht zu, das Boot auch gleich dort vollkommen zu trocknen. Daher wurde es verpackt (für ein paar stunden fahrt) und auf unserem Wäscheboden auf einer Plane ausgebreitet. Dort konnte die Persenning trocknen und muss auch kein endloses Dasein im engen Packsack fristen. An der Stelle noch mal ein großes Dankeschön an unsere Hausgemeinschaft für das Verständnis.

So steht einem erfolgreichen Wassersportjahr 2015 nichts mehr im Weg (abgesehen von ein paar monaten maukigem wetter).

Ich bin sogar dran noch ein bisschen Zubehör für die gute Dame zu organisieren. Ins Auge gefasst habe ich eine Segelvorrichtung und einen Außenbordmotor. Mehr dazu kommt dann über diesen Kanal.

Außerdem spielen wir mit dem Gedanken an einer gemeinsamen Paddeltour auf der Saale teilzunehmen, insofern es Zeit und Geldbeutel zulassen.

Und weil Sicherheit nicht groß genug geschrieben werden kann, gerade auf dem Wasser, haben wir uns für dieses Jahr vorgenommen ein Kentertraining mit unserem Faltboot zu absolvieren. Wer möchte kann sich dafür auch gern mit anmelden und mitmachen. Einfach ’ne kurze Notiz an mich.

In diesem Sinne Sport frei 2015!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s