Winterschlaf einer Füchsin beobachtet

Bei dieser Witterung jagt man keinen Hund vor die Tür und erst recht keine Wasserfüchsin. Zwar hab ich auch schon das ein oder andere Mal von Leuten gehört, die sich bei diesem unwirtlichen Wetter auf dem Wasser rum treiben, aber ich gehöre definitiv nicht zu dieser Spezies.

Die Lisica eben auch nicht, denn die hält gerade ihren wohlverdienten Winterschlaf. Und wie, das möchte ich in diesem Artikel mal zeigen.
Weiterlesen

Wenn’s draußen eher dunkel wird

Wenn es draußen zeitiger finster wird und die Temperaturen sich nach unten orientieren, sitzt der gemeine Wassersportler gerne in seinem dunklen Kämmerlein und schaut sich nach Fundsachen im Netz um. Mir ist dabei dieses kleine Filmchen ins Auge gefallen, welches mit schöner Klaviermusik von Stephan König unterlegt, eine Fahrt durch den Leipziger Floßgraben zeigt. Weiterlesen

Zurückgepaddelt

Am Wochenende wäre zwar herrlichstes Paddelwetter, jedoch spannten mich der BAHIA-Cup und Sarah die Prüfungsvorbereitung vollends ein.

Am Sonntag jedoch fand ich ein paar Stunden um über den großen AGRA-Flohmarkt zu schleichen und dabei fiel mir ein eigentümliches Heft in die Hände. Der Paddler auf dem Deckblatt der Jugendzeitschrift „Jugend+Technik“ weckte mein Interesse.
Und siehe da, es gab tatsächlich ein paar Seiten über mein geliebtes Faltboot.

Doch seht selbst: Weiterlesen

Die Elbe gibt’s nicht geschenkt


Es war ursprünglich als Jungfernfahrt geplant, die Tour auf meinem Heimatfluss, der Elbe.

Der Plan war es, die Lisica in Elster einzusetzen und dann gemütlich der Strömung flussabwärts zu folgen. Dabei sollte entspannt die Stelle passiert werden an der bereits Martin Luther übergesetzt wurde (der faule Sack ruderte noch nicht mal selbst), die Wälder hinter Griebo sollten durch mäandert werden um schlussendlich von Andy an der Marina in Coswig ein kühles Radler ans Boot serviert zu bekommen. Aber es kam alles ganz anders.

Weiterlesen

6) Komm ich jetzt ins Fernsehen?

Heute durfte die Wasserfüchsin einen Promi transportieren. Tom Körber ist der Herausgeber und auch Autor des Segeljournals und hat die letzten Tage in Leipzig verbracht, um die Stadt auf ihre Wassersportqualitäten zu prüfen. Bereits vergangenen Freitag hatten wir die Ehre als wir mit dem Motorboot der Freitagsregatta auf dem Cossi beiwohnten.

Weiterlesen